Punktspiele 01.10.22

SG STV/MTV Salzgitter II  -  MTV Gamsen II   3 : 0  ( 21, 17, 20 )

Die SG startete gegen den Liga-Neuling aus Gamsen mit guten Aufschlägen von Ali Taleb gleich mit 4:0 und tankte damit Selbstvertrauen für den weiteren Satz. Gamsens Spieler hatten einige Abstimmungsprobleme und waren technisch den SG-Spielern deutlich unterlegen. Die meisten Punkte machte Gamsen durch Fehler der SG-Spieler. Als diese gegen Satzende bei der SG abgestellt wurden, war der Satzgewinn geschafft. Ähnliches Bild im 2. Satz: Udo Cramme legte dieses Mal auf 3:0 vor, doch Gamsen ließ sich zunächst nicht abschütteln. Erst als wiederum Udo Cramme eine Serie von 7 Aufschlägen gelang, konnte die SG auf 20:11 unaufhaltsam davonziehen. Im 3. Satz gab Fabio Max als Zuspieler sein Punktspieldebut. Freilich muss er sich noch ein wenig an die Laufwege gewöhnen, aber er hat durchaus Talent und machte seine Sache ausgezeichnet. Kam beim 8:4 in die Partie und führte die SG gleich zum klaren Sieg.  

SG STV/MTV Salzgitter II  -  Wolfenbütteler VC III   3 : 1  ( 18, -25, 17, 17 )

Die SG legte auch gegen den WVC mit einer Aufschlagserie von Amrit Lohse auf 4:0 vor und brachte damit Ruhe ins Spiel. Gegen den guten Wolfenbütteler Block tat sich die SG zunächst schwer und konnte sich nicht weiter absetzen. Auch der Kampfgeist der Gäste verwunderte die SG-Spieler, denn die Gäste gaben keinen einzigen Ball verloren und hielten so ständig Kontakt. Mit der letzten Aufschlagserie konnte Udo Cramme den Satzgewinn herstellen. Auch im 2. Satz hielt Wolfenbüttel stets auf Augenhöhe mit der SG mit. Erst zum Satzende konnte die SG auf 24:18 davonziehen, dann aber 7 Satzbälle nicht nutzen, um den Satzgewinn zu erzielen. Eine schwache Annahme und teils haarstäubende eigene Fehler verhinderten dies. Die Gäste wurden jetzt deutlich sicherer und konnten ihrerseits den ersten Satzball nutzen. Personelle Umstellungen zum 3. Satz und ein immer besser werdender Willi Ziebert brachten die SG wieder in die Erfolgsspur zurück. Eben dieser Willi Ziebert war es, der in der Abwehr immer wieder die Bälle rettete und im Angriff jetzt zur Top-Form auflief und variabel mal mit harten, mal mit gelegten Bällen die Gäste vor unlösbare Rätsel stellte. Im 4. Satz erlahmte die Gegenwehr der Gäste. Der Block kam nicht mehr so zum Zuge und technische Fehler verhinderten ein Aufbäumen, so dass Mohamad Yassine den letzten Ball ohne Block im gegnerischen Feld zum umjubelten Sieg unterbringen konnte.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.