Punktspiel am 11.01.20

 

MTV Vollbüttel – SG STV/MTV Salzgitter II 0:3 (-23, -21, -15)

Einen wichtigen Sieg für den Klassenerhalt erspielte die SG beim Tabellenschlusslicht in Vollbüttel. Trotz der ungewohnt niedrigen und engen Mehrzweckhalle in Vollbüttel fand die SG auch nach der Weihnachtspause sofort ihren Rhythmus und spielte wie aus einem Guss. Alle Spieler waren voll konzentriert und es gab keinerlei Ausfälle. Im ersten Satz entwickelte sich ein sehr enges Spiel, bei dem die SG von Beginn an immer eine leichte Führung vorlegen konnte, allerdings nie mehr als drei Punkte erspielen konnte, dann kam Vollbüttel wieder heran oder schaffte den Ausgleich, ging aber nie in Führung. Mit guten Aufschlägen und variantenreichem Angriffsspiel brachte die SG die knappe Führung ins Ziel. Im zweiten Satz kam Frank Pioßek auf die Zuspielposition für den keinesfalls enttäuschenden Udo Cramme, um dem Gegner keine Möglichkeit zu geben, sich auf das SG-Angriffsspiel einzustellen. Mohamad Yassine und Matthias Langer, der auch den Topwert in der Annahme erzielte, punkteten nach Belieben, so dass die SG wieder ständig in Führung blieb und diese bis ins Ziel brachte. Ein erneuter Zuspielerwechsel, Udo Cramme kam wieder zurück, verwirrte Vollbüttel. Außerdem hatte die SG jetzt final analysiert, welche Spieler in der gegnerischen Annahme die Schwachpunkte bildeten und Ali Khalife baute mit gezielten Aufschlägen die SG-Führung aus. Udo Cramme setzte jetzt auch die beiden Mittelblocker Felix Kostial und Wilhelm Ziebert gut ein, die zahlreiche Punkte machten. Angriffsversuche des Gegners wehrte der umsichtige Libero Johann Nowak ab und am Ende siegte die SG in einem hartumkämpften, auf hohem Niveau stehenden Spiel deutlich und festigte den vierten Tabellenplatz.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.