SG STV/MTV SZ II  -  TV Bornum  0 : 3 ( -19, -18, -22 )

SG STV/MTV SZ II  -  TSV Schapen I  3 : 2  ( 16, -23, 22, -22, 13 )

Gegen Bornum kam die SG zunächst nicht ins Spiel und lag gleich 0:8 zurück, ehe der erste Punkt gemacht werden konnte. Eine schwache Annahme ließ keinen geordneten Spielaufbau zu. Über 7:17 ging es schnell dem Satzende entgegen, ohne dass die SG eine Chance besessen hätte. Ein ähnliches Bild ergab sich im zweiten Satz, hier führte Bornum 8:2 und 21:11, ehe die SG endlich die leichten Eigenfehler abstellte und etwas aufkam, ohne den Gast in Gefahr zu bringen. Im dritten Satz hielt die SG besser dagegen und konnte über 13:13 sogar bis 22:22 mithalten. Eine leichte Tempoverschärfung bei Bornum reichte dann aber dennoch zu deren klaren 3:0-Erfolg.

Die SG überrumpelte den TSV Schapen gleich im ersten Satz. Mit guten Aufschlägen wurde dem Gast der Schneid abgekauft. Mit einer komfortablen Führung von 15:5 spielten die SG-Spieler nun gelöst und ohne Druck ihr Pensum herunter und gerieten nie in Gefahr, den Satz zu verlieren. Der zweite Satz begann ähnlich gut für die SG, man führte nach Aufschlägen von Thorsten Grieß mit 5:0, dann schlichen sich aber gelegentliche Fehler im Spielaufbau ein und Schapen fand langsam ins Spiel. Eine unausgeglichene Schiedsrichterleistung führte dann zum knappen Satzverlust für die SG. Schapen war im dritten Satz im Spiel und baute die Führung langsam aber kontinuierlich bis zum 22:19 aus.

Zuspieler Frank Pioßek war nun am Aufschlag und verwandelte 5 Aufschläge in Serie zum Satzgewinn. Die SG wechselte noch einmal auf der Zuspielerposition: Udo Cramme schlug ebenfalls gut auf und bis zum 15:14 sah alles nach einem Sieg für die SG aus, doch dann konnten 6 Aufschläge in Folge nicht gut genug angenommen werden und die SG geriet auf die Verliererstraße. Zwar kämpften sich die Spieler noch einmal um ein paar Punkte heran, konnten aber den Rückstand nicht mehr wett machen. Im Tie-Break lag die SG ständig in Führung, auch eine Verletzung von Mittelblocker Florian Bierbrauer und der Wechsel von Außenangreifer Thorsten Grieß auf diese ungewohnte Position brachte das SG-Spiel nicht mehr aus dem Konzept. Am Ende konnte der viel umjubelte erste Sieg eingefahren werden.

   

Termine  

03 Feb 2018
13:00 -
31. TT-Jedermannturnier
10 Feb 2018
13:00 -
Tischtennis Vereinsmeisterschaften
10 Feb 2018
15:00 -
Volleyball Heimspiel 2. Herren